Archiv für Mai, 2009

Tahitian Noni Black Pearl Cruise 2009 – Ein wahrhaftiger Traum

Wenn man die tropischen Früchte harter Arbeit direkt auf den Inseln ernten kann, dann ist das wohl die schönste Entschädigung für alle Anstrengungen und Herausforderungen, die man letztlich dann doch erfolgreich gemeistert hat.

Auf der „Tahitian Noni Black Pearl Cruise 2009“ wurde für einige der Unabhängigen Vertriebspartner von TNI ein Traum wahr: einmal auf die „Black Pearl Cruise“, eine Incentive-Veranstaltung des Unternehmens für Vertriebspartner, die den Status „Black Pearl“ erreicht haben, eingeladen zu werden. Richtig ausspannen, die Seele baumeln lassen und einfach nur genießen. Strahlend klares Meer erschwimmen, tauchen mit Rochen, parasailen oder schlichtweg die unglaublich farbenfrohe Inselwelt Französisch-Polynesiens erkunden, aufnehmen und wirken lassen. Für was auch immer sich jeder Einzelne entschieden hat – vergessen wird er oder sie diese Reise sicherlich nicht.

Und natürlich hat TNI auch diese wunderschöne, erholsame, unterhaltsame, spannende, einmalige Reise wieder in Bild und Ton festgehalten – als Erinnerung für alle Teilnehmer, Ansporn für alle diejenigen, bei denen es diesmal noch nicht geklappt hat und für alle, die sich dafür interessieren, was TNI seinen hochgeschätzten und verdienten Partnern noch so alles zu bieten hat.

, , , , , ,

1 Kommentar

Golfspiel und der Tahitian Noni Juice

Marianne Ebner golftHeute möchte ich euch etwas über meine Erfahrung mit dem Golfspiel und dem Tahitian Noni Juice erzählen. Bei strömenden Regen und Eiseskälte erwartete der Pro des Golfkurses meine Mitspieler und mich, um uns die Platzreife abzunehmen. Ja, um auf dem Golfplatz spielen zu dürfen, muss man erst Mal einen Führerschein machen! Hatte ich wetterfeste Kleidung? Eigentlich nicht, denn so ein Wettermuffel wie ich geht eigentlich nur bei Sonnenschein hinaus in die Welt … tralala!

 

Nachdem es nun so furchtbar kalt und windig war, zog ich nochmals meine Schneehose (im Frühling!!), einen dicken Pullover und die Windjacke aus meinem Schrank, in der Hoffnung, nun den Widrigkeiten und Herausforderungen des heutigen Tages entgegentreten zu können. Morgens vor dem Frühstück noch schnell einen Riesenschluck TNJ hinuntergespült und ab vor die Tore Münchens um meine “Reife” zu beweisen. Ich kann euch sagen, es machte so gar keinen Spaß! Von meiner Kappe tropfte der Regen in mein Gesicht und verdeckte mir mehr als einmal die Sicht zur begehrten roten Fahne auf dem Grün! Schnell waren meine Handschuhe durchnässt und quietschten mit meinem Trolly um die Wette. Zusätzlich gegen den schneidigen Wind ankämpfend zog ich von “Loch zu Loch” um zu beweisen, dass ich meinen Ball mit nur wenigen Schlägen einlochen kann. Das war zumindest meine Absicht. Doch je länger ich mich durch dieses Wetter “schlagen musste”, desto mehr sank meine gute Laune. Kälte, Wind und Nässe! Das ist eine Kombination, die so gar nichts für die Tochter meiner Mutter ist.

 

Handtasche mit TNJ miniZwei Stunden dauerte der Spaß .Schleichend zog die Kälte unter meine Kleidung und am Ende war ich bis auf die Knochen nass. Das kann ja heiter werden, dachte ich. Eine Erkältung wäre das letzte was ich brauchen kann. Ich weiß doch, wie empfindlich ich auf solche Witterungsverhältnisse reagiere! Was soll ich euch erzählen: An diesem Tag ist zwar meine Platzreife buchstäblich ins Wasser gefallen, doch die mittlerweile schon 5 Jahre alte Freundschaft mit dem Tahitian Noni Juice hat sich unter schwierigen Umständen wieder einmal super bewährt! Bester Laune (nee, nicht wirklich nach diesem Ergebnis), fand ich mich am nächsten Tag im Büro ein. Nicht mal ein Schnupfen besuchte mich. Den hab ich wohl mit meiner Laune vergrault…, und natürlich mit der Pflege meiner Freundschaft. Der Tahitian Noni Juice und ich sind und bleiben beste Freunde forever!

 

PS.: Mittlerweile habe ich meine Platzreife unter strahlendem Sonnenschein und bei sommerlichen Temperaturen bewiesen! Mit dem TNJ im Golfbag!

, , ,

3 Kommentare