Archiv für April, 2010

Aller guten Dinge sind DREI

Seit 21. April 2010 wird hier im Haus gefeiert! Mit der offiziellen Genehmigung von Noni-Konzentraten und Noni-Püree durch die Europäische Kommission haben wir nicht nur die – seit 1996 anhängige – dritte Novel-Food-Zulassung erstanden. Mit der Entscheidung sind nun, neben Nonisaft und Noniblättertee, auch alle weiteren für Tahitian Noni relevanten Lebensmittelkategorien abgedeckt – und wir reihen uns, die Anzahl der genehmigten Novel-Food-Anträge betreffend, neben Danone und lediglich hinter Unilver in die Riege der führenden Unternehmen in der EU-Kategorie “Novel Food” (Neuartige Lebensmittel).
Zum Rest des Beitrags »

, , , , ,

2 Kommentare

Gewinnspiel exklusiv: “HIRO Red Fire” und “Supplijelly” aus Japan

Tahitian Noni International ist nicht nur weltweit und damit unter anderem in diversen Städten Japans vertreten. Auch auf die länderspezifischen Regulierungen, Interessen und Geschmäcker geht unser Unternehmen bei seiner internationalen Produktstrategie ein. So ist es nicht verwunderlich, dass sich die Produktpalette in japanischen Tahitian Noni Shops von der europäischen in mancher Hinsicht unterscheidet.

Eines dieser etwas anderen Produkte ist HIRO in Japan. Nicht nur ist der Drink dort in kleinen Glasflaschen erhältlich, wohingegen der bei uns TaHIRO genannte Erfrischungstrunk in der Aludose geliefert wird. Die Variante “Red Fire” ist derzeit ausschließlich auf dem japanischen Markt erhältlich. Zum Rest des Beitrags »

, , ,

3 Kommentare

Überraschung in Fukuoka

Japan ist großartig! Ruhe und optische wie physische Entspannung in Zen-Tempel- und Gartenanlagen stehen weniger im Kontrast zu quirliger Großstadtatmosphäre, als dass sich beides vielmehr auf wunderbare Weise ergänzt. Die Küche ist unglaublich vielseitig und es ist kaum verständlich, warum Japan hierzulande eigentlich lediglich für sein Sushi bekannt ist.

Nach den ersten Stationen in der Metropole Tokio, in Japans historischer und kultureller Hauptstadt Kyoto, in Osaka, in Takamatsu mit seinem bekannten und unglaublich schönen historischen Park Ritsurin-Koen, auf der ehemaligen Fischer- und heutigen Kunstinsel Naoshima mit Bauten des Stararchitekten Tadao Ando und Werken weiterer internationaler Künstler des Projektes “Benesse Art Site Naoshima”, in Hiroshima mit seinem sehenswerten Friedensmuseum und berühmt für seine fantastischen Okonomiyaki, führt die Reise weiter in die Stadt Fukuoka, gelegen auf Kyushu, der südlichsten Hauptinsel Japans. Zum Rest des Beitrags »

, , , ,

1 Kommentar

Was ist Novel Food und was wird genehmigt?

Tahitian Noni International hat bereits zwei Genehmigungen für sogenannte „neuartige Lebensmittel“ (Novel Food) erhalten: im Jahr 2003 die Genehmigung für den Saft aus der Nonifrucht in Tahitian Noni™ Original (damals noch TAHITIAN NONI™ Juice), sowie im Dezember 2008 die Genehmigung für die Verwendung von Noniblättern in Tee.

In 2006 hat Tahitian Noni International Inc. einen Antrag auf Zulassung von Noni Püree und Konzentrat gestellt. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat im März 2009 eine positive Stellungnahme abgegeben (großer Erfolg! Ohne diese positive Entscheidung kommt es zur Ablehnung). Am 22. Februar 2010 hat sich nun auch die Mehrheit der Mitgliedstaaten im Ständigen Lebensmittelauschuss für die Zulassung des Antrags ausgesprochen. Zum Rest des Beitrags »

, , , ,

Keine Kommentare

“Celebraichen”… oder sprachliche Grauzonen im Marketing

„Werbung, Banken, Bahn – alle haben auf Englisch umgestellt. Auch die Cafés, die heute Coffeeshops heißen, und die Bäckereien, die sich Back-Shops nennen. Dort gibt es Doughnuts, Bagels und Muffins. Manchmal auch Donalds, Beagels und Maffin’s“, heißt es in Bastian Sicks Spiegel-Online-Kolumne „Zwiebelfischchen“ am 3. Februar 2010. Schon die Überschrift „Let’s cellebrät“ lässt sprachliche Abgründe vermuten. Und in der Tat! Wer sich durch die zugehörige Bilderstrecke klickt, begegnet Absonderlichkeiten wie der Eiscreme-Sorte „Schtraschia-tella“. „Celebration“ mutiert zu „Celebraichen“ und dergleichen mehr. Zum Rest des Beitrags »

, ,

Keine Kommentare